kelmin Logo - Link zur Startseite

Gerätewartung

Gerätewartung

Wärme- und Wasserzähler in Nutzungseinheiten, die als Grundlage für eine verbrauchsabhängige Abrechnung dienen, unterliegen in Österreich den Vorgaben des Maß- und Eichgesetzes.

Die Einhaltung dieser gesetzlichen Bestimmungen ist Aufgabe des Eigentümers der installierten Mess- und Erfassungsgeräte und verursacht regelmäßigen Aufwand und Kosten. Diese Aufgabe übernehmen zukünftig wir für Sie und entlasten Sie damit spürbar.

Optimaler Service zum attraktiven Preis

Im Rahmen der Gerätewartung entlastet Sie kelmin vollkommen von diesen Aufgaben und bietet Ihnen optimalen Service zum attraktiven Preis.

Aufbauend auf praxisbewährten Standardprozessen kümmert sich kelmin um den periodischen Austausch (alle 5 Jahre) Ihrer Wärme- und Wasserzähler. Im Angebot enthalten sind:  

  • die Arbeits- und Fahrtkosten für den Wartungstausch, was zugleich die Vermeidung von Eichkosten nach sich zieht
  • die Gewährleistung, dass ständig einwandfrei funktionierende und dem Maß- und Eichgesetz entsprechende Messgeräte im Einsatz sind
  • das gute Gefühl, eine unanfechtbare Abrechnung zu erhalten und damit Bußgeld- und Umlagerisiken zu vermeiden
  • routinemäßige Funktionsprüfungen im Rahmen der jährlichen Ablesung
  • Mess- und Erfassungsgeräte, die sich jeweils auf dem neuesten Stand der Technik befinden
     

Im Rahmen der Gerätewartung entlastet Sie kelmin vollkommen von diesen Aufgaben und bietet Ihnen optimalen Service zum attraktiven Preis.

Aufbauend auf praxisbewährten Standardprozessen kümmert sich kelmin um den periodischen Austausch (alle 5 Jahre) Ihrer Wärme- und Wasserzähler. Im Angebot enthalten sind:  

  • die Arbeits- und Fahrtkosten für den Wartungstausch, was zugleich die Vermeidung von Eichkosten nach sich zieht
  • die Gewährleistung, dass ständig einwandfrei funktionierende und dem Maß- und Eichgesetz entsprechende Messgeräte im Einsatz sind
  • das gute Gefühl, eine unanfechtbare Abrechnung zu erhalten und damit Bußgeld- und Umlagerisiken zu vermeiden
  • routinemäßige Funktionsprüfungen im Rahmen der jährlichen Ablesung
  • Mess- und Erfassungsgeräte, die sich jeweils auf dem neuesten Stand der Technik befinden